FOREX Signal vom 14.01.2009

Chart

Zinssenkungen - market wrap

Der Donnerstag wirft seinen Schatten auf den Devisenmarkt. Sicher ist, das die EZB am 15. Janaur eine Ratssitzung abhalten wird und über weitere Zinsschritte beraten wird. Mehr nicht. Der Rest ist wie üblich Spekulation und bewegt die Kurse rund um den Euro an den Devisenmärkten im Vorfeld. Stundencandles im EURUSD mit 60 und mehr Pips. Und zu Beginn des neuen Handelstages stehen wir wieder auf Anfang.

Wer macht den Markt? Die amerikanischen Händler in jedem Fall. Sie setzen auf deutliche Zinssenkungen der EZB mit Erwartungen um 75, ja sogar um 100 Basispunkte. Klar, daß da EURUSD mit der Eröffnung des amerikanischen Marktes seit 3 Tagen ab 16 Uhr sinkt. Der Zins in Europa ist zu hoch, vor allem gegenüber den US-Zinsen, die europäische Wirtschaft wird kollabieren und sich deutlich später erholen als die amerikanische. Ein einfaches wirtschaftspolitisches Weltbild. Und daher hat die EZB die Zinsen deutlich zu senken. Basta.

Europa diskutiert auch, aber sieht die Situation differenzierter. Hier weiss man, daß die EZB vor allem die Inflationsbekämpfung im Auge hat. Auch, daß die derzeit niedrige Inflationsrate schnell wieder drehen kann, sobald die Energiepreise wieder steigen sollten. Man fürchtet, zu Recht, die Gefahr eines niedrgen Zinses bei erstarkender Inflation. Und setzt, entgegen den USA, auf Konjunkturprogramme der einzelnen Staaten. Ein niedriger Leitzins wird nur als Begleitinstrument, nicht als Mittel der staatlichen Wirtschaftspolitik gesehen. Die EZB zeigt ihre Unabhängigkeit.

So wird erst am Donnerstag deutlich werden, in welche Richtung die EZB tendiert. Im Rahmen der dem Zinsentscheid folgenden Pressekonferenz wird Jean Claude Trichet es sicher nicht versäumen, die Zukunft der Zinsen aufzuzeigen. Überraschungen inclusive.

Nicht wenige Marktteilnehmer rechnen mit klaren Absagen zu weiteren deutlichen Zinsschritten gegen Null. Die Bank of England hat es in der vergangenen Woche vorgemacht.

Wir werden sehen.


Der Chart des EURUSD hingegen ist weiterhin eindeutig. Auf daily-Basis weiterhin Short, auch wenn sich seit gestern Abend eine kleinen Aufwärtsbewegung andeutet. Der Anstieg sollte aber bei 1.3330/1.3370 beeendet sein und der übergeordnete Trend sich fortsetzen. Aber im Vorfeld eines Zinsentscheides ist vieles möglich. Daher bleibe ich für heute an der Seitenlinie und ärgere mich über die Verluste der vergangenen 2 Handelstage. Tendenz richtig erkannt, auch die entscheidenden Marken gesehen. Dennoch Vormittags 2 mal im Verlust ausgestoppt, um dann mit der Eröffnung des amerikanischen Marktes zu sehen, daß die Targets dann getroffen worden wären. Aber so ist das nun mal, wenn man sich wie hier bei FOREX-um-neun schon vor 9 Uhr auf den Tagestrade festlegt.


Tagestendenz : ABWÄRTS



Wichtige Wirtschaftstermine heute :

11:00 Uhr MEZ EU Industrieproduktion November
11:00 Uhr MEZ D Rede Bundeskanzlerin Merkel
13:00 Uhr MEZ USA MBA Hypothekenanträge (Woche)
14:30 Uhr MEZ USA Einzelhandelsumsatz Dezember
14:30 Uhr MEZ USA Einfuhrpreise Dezember
14:30 Uhr MEZ USA Ausfuhrpreise Dezember
16:00 Uhr MEZ USA Lagerbestände November
16:35 Uhr MEZ USA EIA Ölmarktbericht (Woche)
20:00 Uhr MEZ USA Beige Book



Einen erfolgreichen Handelstag wünscht

FOREX-um-neun.de / www.FOREXOLUTION.com

 


Es steht noch kein FOREX Signal zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass in das EURUSD Forex Handelssignal auch die psychologische FOREX Einschätzung unserer geschätzten Leser einfliesst.

Unser wochentäglicher FOREX Newsletter bittet unsere Leser jeden Morgen um eine grobe Richtungseinschätzung durch einen Mausklick. Solange nicht genug Meinungen vorliegen, wird kein Handelssignal generiert.

Sollten Sie einen Newsletter empfangen haben und noch nicht geklickt haben - helfen Sie uns mit Ihrer Meinung und klicken Sie auf den EURUSD Kurs in der Mail, der Ihrer Meinung nach heute 18:00 Uhr am wahrscheinlichsten eintrifft.

Es stehen keine Ergebnisse des letzten FOREX Signals zur Verfügung.



FOREX relevante Termine vom 14.01.2009:
Datum/Zeit Ereignis Erwartet


Risikohinweis

Die FOREX Signale von FOREX-um-neun stellen keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar. Die enthaltenen Informationen sind nicht als Angebot, Werbung, Beratung oder Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Devisen zu verstehen.

Der Handel mit Devisen bietet nicht nur Chancen, sondern ist auch mit hohen Risiken verbunden ist. Traden Sie daher nur, wenn Sie die eventuell eintretenden Verluste auch tragen können. Den hohen Gewinnmöglichkeiten stehen entsprechend hohe Verlustrisiken, bis hin zum Totalverlust, gegenüber. Verwenden Sie nur Kapital, welches Sie nicht zur täglichen Lebensführung benötigen.

Störungen der Internetverfügbarkeit, des E-Mail-Versandes oder anderweitige Software-Probleme stellen beispielseise weitere, unkalkulierbare Risiken dar.

Mit der Nutzung dieser Website und der angebotenen FOREX Signale akzeptieren Sie, dass FOREX-um-neun keinerlei Haftung übernehmen kann, obwohl alle Informationen selbstverständlich mit größtmöglicher Sorgfalt und nach bestem Gewissen erstellt werden. Sollten Sie die FOREX Signale aus dieser Seite dazu nutzen, um eigenständig zu traden, so tragen Sie hierfür selbst die Verantwortung.

Und ... Gute Ergebnisse der von FOREX-um-neun in der Vergangenheit veröffentlichten FOREX Signale garantieren keine positiven Resultate in der Zukunft.


Kostenloses FOREX Signal beziehen

Erhalten Sie jeden Morgen das FOREX Signal kostenlos per E-Mail.

E-Mail Adresse:

 Sie stimmen unseren E-Mail Versandbedingungen zu. Ihre Daten werden nicht weitergegeben.


Historie
der FOREX Signale

MoDiMiDoFrSaSo
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
    Monat wechseln

Thanks to

Dukascopy - for providing FOREX tickdata